Kursleitung

Ingeborg Mösching, geboren 1953

Erfahrene, langjährige MBSR–Lehrerin (seit 2007). Ausbildung im MBSR-Institut Freiburg i.Br. bei Ulrike Kesper-Grossman. Seit 2007 unterrichte ich MBSR-Kurse.

Von 2013 – 2022 Ausbildnerin von MBSR-Lehrenen als Dozentin am MBSR-Institut Freiburg i.Br.

Meditations- und Dharmalehrerin, ausgebildet 2006 – 2011. Nach fünf jähriger Schulung autorisiert von  Fred von Allmen

Seit 2008 Lehrtätigkeit als Dharma- und Meditationslehrerin, www.ingeborgmoesching.ch, Meditationszenturm Beatenberg

Von 2012 – 2022 Kursleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin für MBSR und Achtsamkeitstraining am Universitätsspital Basel, Psychosomatik und am St. Claraspital Basel.

  • Eigene Meditationskurstätigkeit, Vipassana- und Mettameditation seit 2008
  • MBSR Kurstätigkeit seit 2007
  • seit 2020 in Ausbildung in Traumatherapie Somatic Experiencing nach Peter Levine
  • Dipl. Pflegefachfrau
  • Tätigkeit als medizinische Gesundheitsberaterin 2004 – 2010
  • Langjährige Pflegetätigkeit mit Schwerkranken, Sterbenden und Neugeborenen
  • Mutter von zwei erwachsenen Kindern
  • Weiterbildungen im Bereich von Achtsamkeit, Somatic Experiencing, Yoga, Qi gong, Kinesiologie, Gesundheitsberatung

Meditationstraining: Seit 1986 praktiziert Ingeborg Mösching verschiedenen Formen der Achtsamkeitsmeditation. 1986 Beginn mit christlicher Zen-Meditation. Seit 1996  widmet sie sich der buddhistischen Herzens- und Geistesschulung unter verschiedenen Lehrern der Theravada- und der tibetischen Mahayana-Tradition. Insgesammt verbrachte sie mehr als 3 Jahre in intensiven Schweigeretreats in den USA, in Europa und in Burma. Nach 5 jähriger Ausbildung zur Dharma- und Meditationslehrerin wurde sie von Fred von Allmen zum Lehren autorisiert. Seit 2008 leitet sie Vipassana- und Mettameditationskurse. Ihre wichtigsten Lehrerinnen und Lehrer sind: Fred von Allmen, Carol Wilson, Joseph Goldstein, Sayadaw U Tejaniya, Sharon Salzberg, Jack Kornfield, Tsokny Rinpoche, Ajahn Sucitto und andere.